Störungsmeldungen

Um ein vorhandenes Kundenportal langfristig durch ein neues Kundenportal mit aktuellen Technologien abzulösen, entschied sich der Kunde bewusst gegen den Einsatz von SharePoint und für den Einsatz der inchorus Portal-Technologie.

Vereinfachte Lizenzierung, geringerer Ressourcenbedarf und maximale Flexibilität in der Umsetzung spezieller Bedürfnisse waren die hauptsächlichen Gründe für diese Entscheidung.

Funktionen

  • Benutzer-Selbstverwaltung
  • Umsetzung eines Registrierungsprozesses für Kunden und Mitarbeiter
  • Passwortverwaltungsprozesse
  • Zeitzonenberücksichtigung
  • Mehrsprachigkeit
  • Berechtigungsdelegation
  • Delegierte Administration
  • Passwortselbstverwaltung
  • Starke Personalisierung über Rollen, Gruppen, Domains
  • Integration des vorhandenen Verzeichnisdienstes
  • Universelle Schnittstelle für Navision als inchorus Gadget Plugin
  • und vieles mehr

Carpe Diem

Die Carpe Diem Kommunikationstechnologie GmbH setzt zur Verwaltung ihrer IT-Projekte das inchorus Gadget „Projects“ ein. Neben der Verwaltung von Projektstammdaten (z.B. Projektname, Projektstundensatz, beauftragtes Volumen, etc.) können Daten aus unterschiedlichsten externen Quellen eingebunden werden.

So werden Kundenstammdaten zur Projektanlage aus einer separaten Datenbank zur Auswahl angezeigt. Erfasste Dienstleistungszeiten der Consultants werden aus einer weiteren Anwendung in diesem Gadget zur Anzeige gebracht und verarbeitet (prozentuale Auswertung).

Projektinformationen werden Consultants, Projektleitern und der Geschäftsführung je nach Informationsbedarf und Verantwortungsbereich zur Verfügung gestellt.

Dornbach GmbH

Entwickelt wurde eine unternehmensweite und netzwerkübergreifende Fachanwendung „Dornbach Kollisionsprüfung“ für Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte auf Basis der inchorus Technologie. Mit Hilfe der webbasieren Anwendung ist es Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern der Dornbach Gruppe möglich, vor Aufnahme eines neuen Mandates gruppenweit zu prüfen, ob bereits ein Mandatsverhältnis besteht oder in der Vergangenheit bestand.

Aufwändige manuelle Prozesse gehören damit der Vergangenheit an. Herausforderung in diesem Projekt war die strikte Trennung der Datenbestände unterschiedlicher Unternehmenseinheiten.

Erfahren Sie mehr im Dornbach Anwenderbericht!

EAD

Der Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) der Wissenschaftsstadt Darmstadt stand vor der Herausforderung, den Prozess der Sperrmüllanmeldung für Verbraucherinnen und Verbraucher deutlich effizienter und flexibler zu gestalten.

Während ein Antrag vorher ausschließlich telefonisch, per E-Mail oder über Belegzettel erfolgte, sollte die G+H-Plattform inchorus mit einer individuell entwickelten Sperrmüll-Anwendung als modernes Serviceinstrument den Prozess deutlich vereinfachen. Neben den üblichen Wegen sollte ein weiterer digitaler Kanal angeboten werden – das neue Sperrmüll-Portal des EAD.
Das inchorus-Portal in Verbindung mit der individuell entwickelten Sperrmüll-Applikation überzeugte bereits nach kurzer Zeit. Schon wenige Wochen nach seinem Start im Internet wurden bereits zirka 30-35% der Sperrmüll-Anmeldungen über den neuen elektronischen Kanal vorgenommen.
Besonders gelobt werden die klare Benutzerführung und die Unterstützung durch sprechende Bilder. Anwenderinnen und Anwender  finden sich so auf dem Portal direkt zurecht, weil die Handhabung sehr intuitiv und schnell ist. Erfahren Sie mehr im EAD Anwenderbericht!

 

Kontakte

Das Gadget „contacts“ erlaubt einen einfachen Zugriff auf Ihre Unternehmenskontakte. Kein lästiges Suchen mehr nach Telefonnummern oder E-Mail Adressen. Mobil oder im Büro. Von überall, jederzeit.

Das Gadget ist als Stand-alone Lösung nutzbar und gleichzeitig nahtlos integriert in das vorhandene Portal. Delegierte Administration durch rollenbasierte Berechtigungen sind inklusive.

Ticketsystem

Die richtige Mischung bringt den Erfolg. Unser Kunde hatte das Ziel, ein effizientes Ticketsystem mit Ticketmeldung, Benachrichtigungen, Zuordnung, Priorisierung, Verlaufsdarstellung, rollenbasierte Berechtigungen uvm. zu etablieren.

Der Fokus sollte auf den Dingen liegen, die wirklich gebraucht werden. Intuitiv und übersichtlich, jederzeit von allen Devices erreichbar. inchorus hat das geschafft.

Mitarbeiterportal

Erstellt wurde ein zentrales Zugangsportal zu allen relevanten Informationen und Anwendungen des Unternehmens. Vertriebsinformationen, Nachrichten aus den Abteilungen, Zielerreichungsforecast, Urlaubskalender, Geschäftszahlen, Kontakte, Genehmigungsaufgaben, Tickets, Projektinformationen, Linksammlungen und vieles mehr.

Eine Arbeitsumgebung, eine Anmeldung. Keine lästige Suche nach Zugängen. Wer wünscht sich das nicht? Die Mitarbeiter sind begeistert und spüren darüber hinaus deutliche Effizienzen in der täglichen Arbeit.